Hybrides ARV – das HARV

Assoziatives Remote Viewing ist eine Art von Remote Viewing, um bei Entscheidungen, die in der Zukunft liegen eine Vorhersage treffen zu können.

ARV wird genutzt, z.B. um fallende oder steigende Börsenkurse zu ermitteln, den Gewinner eines Sportwettkampfes, oder ähnliches.

Hierbei werden den jeweiligen Möglichkeiten je ein Bild zugeordnet, die sich deutlich von einander unterscheiden. 

Berge
Strand und Meer

Dieses Assoziative Remote Viewing hat seine Grenzen. Zum einen ist es ein sehr aufwendiges Verfahren und bei der Auswahl von Lottozahlen oder Pferderennen kommen wir hier schnell an den Rand der Kapazität von zu bewältigenden Targets.

Anders beim Hybriden Assoziativem Remote Viewing nach Major Ed Dames.

Hier werden keine Bilder genutzt – es wird durch ein Verfahren von Ideogrammen ausgetauscht. Der Vorteil hierbei liegt auf der Hand:

Schnelleres Verfahren, wodurch eine grössere Variablenanzahl möglich wrid und das HARV bietet zusätzlich eine Möglichkeit für die Ortssuche.

Beispiele für Fragestellungen im HARV:

Wer gewinnt das kommende Mannschaftsspiel zwischen Team A und Team B in Berlin?
Wo befindet sich die nächstgelegene Abbauzone für Firma x, wobei folgende Parameter berücksichtigt werden: (X, Y, Z)
Ermittlung der Lottoziehung am kommenden Samstag bei 3 aus 7 Zahlen.

Vorraussetzungen für das Erlernen des HARV sind:

Du bist bereits Remote Viewer – egal welche Methode du erlernt hast und du bist mit dem Ideogrammtraining vertraut.

Wer Interesse hat, nachfolgend ein Onlinekurs für das HARV, mit seinen Untereinheiten Lottoziehung und Geofix. Als Zusatz ein Protokoll für das Remote Viewing für Kinder.